rm / de
Newsletter Cularta
CULARTA – atelier e gallariaAgenda
Viva Flurin!

Annatina Dermont, Remo Arpagaus, Roman Schmid

Zwei zetigenössische Installationen

20.03.2021 – 24.05.2021
je nach pandemischer Lage
Annatina Dermont/Roman Schmid: Audiovisuelle Installation

Aus Video- und Tonaufnahmen rund um das literarische Werk von Flurin Camathias realisieren die Künstlerin Annatina Dermont und der Videograf Roman Schmid eine Installation.
Für ihre Aufnahmen nehmen die beiden Laaxer die Spuren des Autors auf und lassen sich von dessen Lyrik inspirieren. Der dokumentarische Blick des Videografen trifft auf die abstrakte, experimentelle Sprache der Künstlerin. Stimmungen werden eingefangen und für den Besucher in einer vielseitigen audiovisuellen Installation erlebbar gemacht.
Die Installation soll den Besucher zum Verweilen einladen.
Die Installation umfasst den ganzen Raum der Cularta und ist somit eine Mehrkanalprojektion. Der Besucher kann sich in einem audiovisuellen Raum bewegen, sitzen oder liegen.



Remo Arpagaus: Filled-space Installation

Um Lebenserfahrung zu reflektieren – seine komplexen Begebenheiten, Aspekte und Erscheinungen zu ermitteln – hat sich die Technik der Installation für Remo Arpagaus als nützliches Werkzeug erwiesen. Wer war Flurin Camathias? Wofür lebte er? Wie reiste er damals? Texte und Werke? Quellenvergleiche? Wie machte er sich Notizen?
Remo Arpagaus will die Person Flurin Camathias von allen Seiten beleuchten und im Erdgeschoss der Cularta eine raumfüllende Installation realisieren.
Die Natur der Installation gibt Arpagaus die aussergewöhnliche Möglichkeit, komplexe Sichten von Zeit, Raum, kultureller Verschiedenheit, Philosophie, Imagination und Kritik unterzubringen.

Annatina Dermont
Remo Arpagaus

ArchivDas HausMedienReservierenÖffnungszeitenKontakt